Modellbau Testberichte

Testbericht: Seben-Racing BRF Reifen für 1:8 Modelle im Test

Wir testen die Offroad-Reifen von Seben-Racing für 1:8er Modelle

Seben-Racing Modellbau Reifen im Test
Seben-Racing Modellbau Reifen im Test

Seben-Racing bietet neben eigenen RC Cars, auch Zubehör wie Reifen an. Ich habe mir einen kompletten Satz Modellbau-Reifen für meinen 1:8er Buggy bestellt und möchte sie für euch und mich testen. Was taugen Reifen, die als vollständiger Satz nur knapp 20 Euro kosten?

Technische Daten

Zunächst ein Blick auf die technischen Daten bzw. Anforderungen der Reifen. Die Gewichte sind von mir selbst ermittelt und keine Angaben vom Hersteller!

  • geeignet für Modelle im Maßstab 1/8
  • 4 Reifen inkl. Felgen als Kompletträder
  • Abmessungen eines Reifens: 26 x 22,8 x 4,8 cm
  • Felgen-Mitnehmer im Maß 17mm / 6-Kant
  • Felgem im „Custom Pimp Style“
  • Einzelgewicht lt. Waage: ca. 113 Gramm
  • Satzgewicht lt. Waage: ca. 454 Gramm

Seben Racing Reifen

Details zu den Seben-Racing Reifen

Zugegeben, ich bin sehr skeptisch den Reifen gegenüber. Das Gummi ist wirklich extrem weich. Sie sind daher absolut nur auf der Wiese oder anderweitig Offroad zu benutzen. Zu fester Untergrund – sei es auch kein Asphalt – ist für diese Reifenmischung eine schädliche Substanz. Auf Wiesen, losem Schotter und auch feuchtem Boden macht die Mischung aber einen guten Eindruck. Der Preis von nur 20 Euro ist mit ein Grund, warum ich Seben-Racing bei der Wahl der RC Car Reifen eine Chance gebe. Vier Kompletträder zu diesem Preis sind im Maßstab 1:8 nicht ganz gewöhnlich. Meistens kostet ein Satz Reifen bereits 15 bis 25 Euro.

Ein einzelner Reifen wiegt nur 113 Gramm inkl. Felge. Ein ordentlich niedriges Gewicht.

Modellbaureifen im Test
Modellbaureifen einzeln auf der Waage im Test

Der komplette Reifensatz bleibt mit seinen 454 Gramm ebenfalls unter der magischen Grenze von 500 g, die ein Satz Reifen nach Möglichkeit nicht überschreiten sollte. Immerhin sind leichte Reifen auch wichtig fürs Handling der RC Cars sowie für die Beschleunigung.

Modellbaureifen Satz
Modellbaureifen im Satz auf der Waage

Das Profil der Seben-Racing BRF4 1/8 Reifen ist ziemlich geradlinig. Es gibt keine versetzten Stollen / Noppen. Alles ist sauber in einer Reihe aufgebaut. Die Laufrichtung sollte jedoch beachtet werden, da die kleinen Noppen an einer Seite eine halbmondartige Form haben und diese auf jeden Fall nach hinten zeigen sollte. Ansonsten dürfte das Profil sehr stark leiden und abnutzen.

Profil der Seben-Racing BRF4 1/8 Reifen
Profil der Seben-Racing BRF4 1/8 Reifen

Versetztes Profil bietet erfahrungsgemäß einen sehr guten Grip, jedoch sind die Reifen häufig auch etwas teurer. Wie sinnvoll diese von Seben-Racing zumindest fürs Fahren in der Freizeit sind, erkläre ich nachfolgend im Praxistest.

Seben-Racing Reifen im Test

Seben Racing Reifen

Seben Racing Reifen am Modell montiert
Seben Racing Reifen am Modell montiert

Die Reifen sind montiert und es geht raus. Die ersten Meter mit den neuen Gummis fühlen sich auf der Wiese und auf Schotter wirklich gut an. Ich konnte 30 Minuten am Stück fahren. Das Profil sieht noch immer ordentlich aus. Keine Schäden an den Noppen. Erfahrungen anderer Fahrer sagen aber, dass nach gut einer Stunde kein Profil mehr auf dem Reifen sein soll.

Was um Himmels Willen tun diese Leute den Reifen an? Gras, Schotter oder Feldwege können die Reifen in so kurzer Zeit nicht zerstören. Sie müssen auf Asphalt oder anderem steinigen, festen Untergrund fahren.

Ich habe einen Satz dieser Seben Racing Reifen auch in Slicks verwandelt. Allerdings vollkommen mutwillig um zu sehen wie lange es im Extremfall dauert.

Wie? So!

Ich habe permanent Startübungen auf Steinboden gemacht. Nur so konnte ich die Reifen innerhalb von zehn Minuten zu echten Slicks mutieren lassen. Bei artgerechter Anwendung hatte ich keine Chance, denn da hielten sie prima.

Seben Racing Reifen als Slicks
Seben Racing Reifen als Slicks

Was ich an den Reifen bemängeln kann, ist die Tatsache wie stark sie sich aufblähen. Leider geht das beim Start sehr schnell und damit verliert der Reifen enorm Traktion und Vortrieb. Betroffen sind davon in diesem Fall vor allem die Vorderreifen. Ihr könnt das im Video sehr schön erkennen. Ist der Boden zu fest, leiden die Gummis natürlich stark.

Während der Fahrt macht sich die sehr weiche Mischung auch bemerkbar. Auf richtig losem Untergrund geht es gut. Je fester der Boden wird, desto schneller lässt die Bodenhaftung nach. Der HPI Buggy fing sehr bald das Schlingern an. Mit anderen, teureren, Reifen kommt dieses Phänomen nicht vor. Nur muss ich auch zugeben, diese Sorgen erst ab etwa 70 km/h zu haben. Wer ein RC Car fährt was dieses Tempo gar nicht schafft oder wo das nur selten vorkommt, der dürfte noch viel mehr Freude mit diesen Reifen haben.

Ich finde die Seben Racing Reifen in Ordnung. Gemessen am Preis – also ca. 20 Euro für 4 Stück – ist das Ergebnis solide. Wendet man die Reifen korrekt an, halten sie lange. Bei falscher Anwendung sind sie genau so schnell Schrott wie andere Reifen auch. Kaputt kriegt man alles, wenn man will.

Seben Racing Reifen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*